Alle Menschen, egal welches Geschlecht sie haben, haben in Deutschland dieselben Rechte und für alle gelten dieselben Gesetze.

In Deutschland ist es verboten, Menschen zu benachteiligen oder zu diskriminieren, weil sie eine Frau oder ein Mann sind. Dies bedeutet, alle Menschen müssen in ihrem gesamten Leben persönlich, im Beruf und in der Familie die gleichen Chancen haben. Zum Beispiel haben alle Menschen, egal welches Geschlecht sie haben, das Recht:

  • zur Schule zu gehen
  • selbst zu entscheiden, welchen Beruf sie lernen wollen
  • selbst zu entscheiden, ob sie heiraten möchten
  • selbst zu entscheiden, ob sie Kinder haben möchten.
Ein Mann und eine Frau sprechen gleichberechtigt miteinander.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz

Dieses Gesetz soll verhindern, dass Menschen Nachteile haben oder diskriminiert werden wegen ihrer ethnischen Zugehörigkeit, wegen ihrer Herkunft, wegen ihres Geschlechts, wegen ihrer Religion oder Weltanschauung, wegen einer Behinderung, wegen des Alters oder wegen ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer sexuellen Identität.

Hilfe und Unterstützung

In vielen Firmen, Behörden und Ämtern in Deutschland gibt es Beschwerdestellen. Diese hierfür zuständigen Personen stellen sicher, dass Frauen und Männer gleichbehandelt werden. Diese Personen können auch helfen, wenn Menschen zum Beispiel wegen ihrer Herkunft, wegen ihrer Hautfarbe, oder wegen ihrer Religion Nachteile haben oder diskriminiert werden.  

Wenn jemand Sie wegen Ihres Geschlechts diskriminiert, holen Sie sich Hilfe bei einer Beratungsstelle.

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Hier finden Sie eine Beraterin oder einen Berater.

Hilfe