Das Verhütungspflaster ist eine Verhütungsmethode.

Das Verhütungspflaster ist ein dünnes, beiges Klebepflaster. Es enthält die gleichen zwei Hormone wie die Pille. Diese Hormone verhindern den Eisprung. So haben es auch Samenzellen schwieriger, in die Gebärmutter und zu der Eizelle zu gelangen.

Verhütungspflaster

So verwenden Sie das Verhütungspflaster

Kleben Sie das Pflaster wie folgt auf:

  • Reißen Sie die Verpackung auf. An der Seite der Verpackung befindet sich ein kleiner Einschnitt, der Ihnen das erleichtert.
  • Öffnen Sie die Verpackung.
  • Entfernen Sie das Pflaster zusammen mit der Deckfolie aus der Verpackung.
  • Ziehen Sie die durchsichtige Deckfolie zur Hälfte ab.
  • Kleben Sie sich das Pflaster auf den Bauch, den Po, den Rücken, das Schulterblatt oder die Außenseite des Oberarms auf die trockene, saubere Haut.
  • Legen Sie die klebende Oberfläche des Pflasters auf die Haut und entfernen Sie den Rest der Deckfolie. Drücken Sie fest auf die Oberseite des Hautpflasters.
  • Tragen Sie das Pflaster sieben Tage lang (eine Woche). Entfernen Sie das Pflaster.
  • Kleben Sie in der zweiten und dritten Woche ein neues Pflaster am gleichen Wochentag auf (zum Beispiel Mittwoch).
  • In der vierten Woche verwenden Sie kein Pflaster. In dieser Woche beginnt Ihre Blutung (Monatsblutung). In dieser Woche sind Sie auch geschützt.
  • Nach sieben Tagen (einer Woche) kleben Sie am gleichen Wochentag (zum Beispiel Mittwoch) ein neues Pflaster auf, auch wenn Ihre Blutung noch andauert.
  • Wiederholen Sie diese Schritte.
Reißen Sie die Verpackung auf. An der Seite der Verpackung befindet sich ein kleiner Einschnitt, der Ihnen das erleichtert.
Öffnen Sie die Verpackung.
Entfernen Sie das Pflaster zusammen mit der Deckfolie aus der Verpackung.
Ziehen Sie die durchsichtige Deckfolie zur Hälfte ab.
Kleben Sie sich das Pflaster auf den Bauch, den Po, den Rücken, das Schulterblatt oder die Außenseite des Oberarms auf die trockene, saubere Haut.
Legen Sie die klebende Oberfläche des Pflasters auf die Haut und entfernen Sie den Rest der Deckfolie. Drücken Sie fest auf die Oberseite des Hautpflasters.
Tragen Sie das Pflaster sieben Tage lang (eine Woche). Entfernen Sie das Pflaster.  Kleben Sie in der zweiten und dritten Woche ein neues Pflaster auf. In der vierten Woche verwenden Sie kein Pflaster. In dieser Woche beginnt Ihre Monatsblutung. Kleben Sie nach sieben Tagen (einer Woche) ein neues Pflaster auf, auch wenn Ihre Blutung noch andauert.

Zuverlässigkeit

Das Verhütungspflaster ist sehr zuverlässig, wenn es richtig benutzt wird.
Das Pflaster ist nicht zuverlässig oder weniger zuverlässig, wenn:

  • Sie Antibiotika oder Pillen gegen Epilepsie nehmen. Fragen Sie eine Ärztin/einen Arzt oder eine Apothekerin/einen Apotheker.
  • Sie vergessen, das Pflaster nach der siebentägigen Pause wieder aufzukleben, oder wenn Sie vergessen, es zu wechseln.
  • Sie das Pflaster verlieren und nicht innerhalb von 24 Stunden (einem Tag) ein neues aufkleben.

Sie können mit dem Verhütungspflaster duschen, schwimmen und Sport machen.

Sie können mit dem Verhütungspflaster duschen, schwimmen und Sport machen.

Auswirkungen auf Ihre Gesundheit

Das Verhütungspflaster enthält Hormone. Diese Hormone wirken sich normalerweise nicht auf Ihre Gesundheit aus.

In einigen Fällen ist es aber besser, eine andere Verhütungsmethode zu wählen. Wenn Sie zum Beispiel mehr als 15 Zigaretten pro Tag rauchen und über 35 Jahre alt sind, wenn Sie ein hohes Risiko für eine Herzkrankheit oder eine Gefäßkrankheit haben. Fragen Sie eine Ärztin/einen Arzt um Rat.

Das Pflaster macht Sie nicht weniger fruchtbar. Wenn Sie schwanger werden möchten, entfernen Sie das Pflaster einfach.

Während des ersten Monats der Verwendung treten möglicherweise Nebenwirkungen auf, wie berührungsempfindliche Brüste, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Hautreizungen. Diese Nebenwirkungen verschwinden normalerweise von allein wieder. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an eine Ärztin/einen Arzt.

Ihre Monatsblutung ist häufig weniger stark und weniger schmerzhaft.

Schutz vor STIs und HIV

Das Verhütungspflaster schützt nicht vor STIs oder HIV. Nur ein Kondom kann Sie schützen.

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Hier finden Sie eine Beraterin oder einen Berater.

Hilfe