Die Beschneidung ist eine Operation, bei der die Vorhaut teilweise oder vollständig vom Penis entfernt wird.

Nach der Beschneidung wird die Haut der Eichel etwas dicker. Manchmal wird sie auch etwas dunkler.

Stehender Mann. Die sichtbaren Sexualorgane wurden hervorgehoben.
Ein Mann, der die Vorhaut zwischen den Fingern hält.
Penis mit Vorhaut: nicht beschnitten.
Penis ohne Vorhaut: beschnitten.

Gründe für eine Beschneidung

Eine Beschneidung kann aus verschiedenen Gründen durchgeführt werden:

  • die Vorhaut ist zu eng und kann nicht zurückgezogen werden. Das Urinieren, eine Erektion oder der Geschlechtsverkehr sind häufig schmerzhaft.
  • aus religiösen Gründen;
  • zur Hygiene:
  • In einigen afrikanischen Ländern wird die Beschneidung als Methode zum Schutz vor HIV durchgeführt. In Europa wird eine Beschneidung als Schutz vor HIV nicht empfohlen.

Einige Frauen werden ebenfalls beschnitten. Da dies für die Frauen schädlich ist, wird es als weibliche Genitalverstümmelung bezeichnet.

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Hier finden Sie eine Beraterin oder einen Berater.

Hilfe