Wenn Sie denken, dass Sie eine STI haben könnten, fragen Sie eine Ärztin/einen Arzt um Rat. STIs sollten behandelt werden, um negative Auswirkungen auf Ihre Gesundheit zu verhindern. Sprechen Sie mit einer Ärztin/einem Arzt, damit Sie die richtige Behandlung bekommen können.

Befolgen Sie die Behandlung so lange und auf die Art, wie es Ihnen die Ärztin/der Arzt sagt. Setzen Sie die Behandlung fort, auch wenn die Symptome verschwunden sind.

Es gibt verschiedene Arten von STIs. STIs zeigen nicht immer Symptome. Abhängig von der Art der STI unterscheidet sich die Behandlung.

Ein Mann, der mit einer im Gesundheitswesen tätigen Person spricht.
Befolgen Sie die STI-Behandlung so lange und auf die Art, wie es Ihnen die Ärztin/der Arzt sagt. Setzen Sie die Behandlung fort, auch wenn die Symptome verschwunden sind.

Behandlung bakterieller STIs

Durch Bakterien verursachte STIs sind unter anderem:

Bakterielle STIs können mit Antibiotika behandelt werden. Sie brauchen ein Rezept von einer Ärztin/einem Arzt, um das Medikament in einer Apotheke kaufen zu können.

Während der Behandlung sollten Sie Sex vermeiden, während Sie noch Symptome haben, oder ein Kondom verwenden, um das Risiko zu senken, dass Sie jemand anderen anstecken.

Behandlung viraler STIs

STIs, die durch ein Virus verursacht werden, sind unter anderem:

Einige virale STIs können nicht geheilt werden, aber die Symptome können behandelt werden.

  • Hepatitis B: Viel Ruhe. Bei Bedarf kann die Ärztin/der Arzt Medikamente verschreiben.
  • Herpes: Bei Bedarf kann Ihnen die Ärztin/der Arzt Medikamente verschreiben, um die Bläschen zu behandeln.
  • Genitalwarzen: Die Ärztin/der Arzt kann eine Creme verschreiben, die auf die Warzen aufgetragen wird. Bei Bedarf entfernt die Ärztin/der Arzt die Warzen, indem er sie wegschneidet oder vereist.

Behandlung parasitärer STIs

STIs, die durch einen Parasiten verursacht werden:

Krätze:

  • Die Ärztin/der Arzt kann eine Creme verschreiben, die auf die Haut aufgetragen wird.
  • Waschen Sie Unterwäsche, Kleidung, Schlafanzüge, Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sehr heiß (mindestens 60°C).

Trichomoniasis:

  • Diese Krankheit kann mit Antibiotika behandelt werden.
  • Sie brauchen ein Rezept von einer Ärztin/einem Arzt, um das Medikament kaufen zu können.

Filzläuse:

  • Die Ärztin/der Arzt kann eine Creme verschreiben, die dort auf die Haut aufgetragen wird, wo Sie Läuse haben.
  • Waschen Sie Unterwäsche, Kleidung, Schlafanzüge, Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sehr heiß (mindestens 60°C).

Mit der Partnerin/dem Partner sprechen

Wenn Sie eine STI haben, versuchen Sie, mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner zu sprechen. Bei bestimmten STIs muss Ihre Partnerin/Ihr Partner ebenfalls getestet und behandelt werden.

Sie sollten während der Behandlung keinen Sex haben oder ein Kondom verwenden, um das Risiko zu senken, Ihre Partnerin/Ihren Partner anzustecken.

Fragen Sie eine Ärztin/einen Arzt um Rat.

Ein Paar, das sich unterhält.

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Hier finden Sie eine Beraterin oder einen Berater.

Hilfe