Ein Kondom ist eine dünne Gummihülle für den Penis. Sie ziehen ein Kondom vor dem Eindringen über einen steifen Penis. Es fängt das Sperma auf, das der Mann beim Samenerguss ausstößt.

Verhütungsmethode

Sie können beim Geschlechtsverkehr ein Kondom benutzen, wenn Sie nicht vorhaben, ein Kind zu bekommen. Es ist eine Verhütungsmethode.

Schutz vor HIV und STIs

Ein Kondom schützt Sie und Ihre Partnerin/Ihren Partner vor HIV und den meisten STIs. Es senkt das Risiko einer Infektion mit anderen STIs. Es bedeckt Geschwüre, Bläschen und Warzen auf Ihrer Haut oder auf der Haut Ihrer Partnerin/Ihres Partners nicht immer vollständig. In diesem Fall laufen Sie Gefahr, sich mit einer STI anzustecken.

Um sich vor HIV zu schützen und das Risiko anderer STIs zu senken, sollten Sie ein Kondom verwenden, wenn Sie Vaginalverkehr oder Analsex haben.

Vermeiden Sie beim Oralsex, Blut oder Sperma in den Mund zu bekommen. Dann ist das Risiko für eine HIV-Infektion sehr niedrig. Wenn Sie beim Oralsex ein Kondom verwenden, kann dies das Risiko senken, andere STIs zu bekommen.

Wenn Sie und Ihre Partnerin/Ihr Partner kein Kondom verwenden möchten, sprechen Sie mit einer Ärztin/einem Arzt darüber, sich auf STIs oder HIV testen zu lassen.

Kondome kaufen

Sie können Kondome in einer Apotheke oder im Supermarkt kaufen. Teilweise finden Sie sie auch in anderen Geschäften, in Bars, Nachtclubs oder in Verkaufsautomaten. Einige Organisationen verteilen kostenlose Kondome. 

Kondom für die Frau

Es gibt auch das Kondom für die Frau.

Kondom für die Frau

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Hier finden Sie eine Beraterin oder einen Berater.

Hilfe