Manchmal können Paare keine Kinder bekommen. Sowohl Frauen als auch Männer können Probleme mit der Fruchtbarkeit haben.
 
Wenn Sie und Ihre Partnerin/Ihr Partner keine Kinder bekommen können, haben Sie in Deutschland das Recht, sich bei einer Ärztin/einem Arzt oder einer Beratungsstelle Hilfe zu holen.

In Deutschland ist eine solche Kinderwunschbehandlung sowohl bei verheirateten (Mann und Frau) als auch bei unverheirateten Paaren (Mann und Frau) sowie bei lesbischen Paaren (Frau und Frau) erlaubt.

Methoden der Kinderwunschbehandlung

Es gibt verschiedene medizinische Methoden, mit denen eine Kinderwunschbehandlung gemacht werden kann. Nur speziell ausgebildete Ärztinnen/Ärzte dürfen diese Behandlung durchführen.

Ist das Paar nicht verheiratet, macht die Ärztin/der Arzt die Kinderwunschbehandlung oft nur, wenn

  • die Frau und der Mann in einer festen Partnerschaft zusammenleben
  • sicher ist, dass der Mann anerkennen wird, dass er der Vater des Kindes ist.

 Eine Kinderwunschbehandlung wird normalerweise mit dem Samen des Ehemanns oder des Partners gemacht.

  • Wenn der Partner nicht genug Samen hat,
  • die Kinderwunschbehandlung mit dem Samen des Partners nicht funktioniert hat, oder
  • ein lesbisches Paar (Frau und Frau) ein Kind bekommen möchte,

kann auch der Samen eines anderen Mannes genommen werden.

Aufklärung und Beratung

Bevor die Ärztin/der Arzt eine Kinderwunschbehandlung macht, informiert sie/er das Paar über die nächsten Behandlungsschritte und mögliche Risiken.

Eine Frau lässt sich von einer Ärztin beraten.

Kosten

Kosten der Untersuchung der Ursachen für die Unfruchtbarkeit
Zuerst untersucht die Ärztin/der Arzt, warum ein Paar keine Kinder bekommen kann. Die Kosten für diese Untersuchung werden von den Krankenkassen bezahlt.

Kosten einer Kinderwunschbehandlung
Welche Methode der Kinderwunschbehandlung am sinnvollsten ist, entscheidet die Ärztin/der Arzt nach einer Untersuchung.

Manchmal kann die Ärztin/der Arzt dem Paar auch mit Medikamenten helfen.

Bei den Krankenkassen ist es sehr unterschiedlich, welche Behandlungen bezahlt werden. Fragen Sie am besten direkt bei Ihrer Krankenkasse, wie viel und was bezahlt wird.

Zusätzliche Geldhilfen

In einigen Bundesländern können Sie Geldhilfen von Ihrem Bundesland für eine Kinderwunschbehandlung bekommen. Weitere Informationen dazu bekommen Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Beratung in Ihrer Nähe

Ein Paar, das mit einer im Gesundheitswesen tätigen Person spricht.

In ganz Deutschland gibt es verschiedene Beratungsangebote für Paare, die keine Kinder bekommen können, sich aber ein Kind wünschen. Hier finden Sie Expertinnen und Experten in Ihrer Nähe.

Weitere Informationen zum Thema Kinderwunschbehandlung finden Sie hier.

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Hier finden Sie eine Beraterin oder einen Berater.

Hilfe