In Deutschland ist es verboten, Menschen wegen bestimmter Merkmale zu benachteiligen, beleidigen, verängstigen, zu erniedrigen oder in ihrer Würde zu verletzen.

Zu diesen Merkmalen gehört:

  1. Niemand darf wegen der Herkunft diskriminiert werden. Es ist egal, aus welchem Land die Menschen kommen und wo sie aufgewachsen sind.
  2. Niemand darf wegen des Geschlechts diskriminiert werden. Egal, ob Männer, Frauen oder Menschen, bei denen nicht eindeutig ist, ob sie Frauen oder Männer sind.
  3. Niemand darf wegen der sexuellen Orientierung diskriminiert werden, zum Beispiel weil sie oder er homosexuell ist.
  4. Niemand darf wegen einer geistigen oder körperlichen Behinderung diskriminiert werden.
  5. Niemand darf wegen einer religiösen Überzeugung oder Weltanschauung diskriminiert werden – das gilt für Menschen aller Religionen und auch für Menschen ohne Religion.
  6. Niemand darf wegen seines Alters diskriminiert werden – dabei spielt es keine Rolle ob es sich um junge oder alte Menschen handelt.

Wenn Sie von anderen Menschen benachteiligt, belästigt, beleidigt, oder angefeindet werden, wenden Sie sich an eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe.

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Hier finden Sie eine Beraterin oder einen Berater.

Hilfe