Weibliche Genitalverstümmelung

Die weibliche Genitalverstümmelung wird manchmal auch Beschneidung genannt. Dabei wird die Klitoris entfernt, manchmal auch Teile der inneren Schamlippen. Manchmal werden die Schamlippen auch zusammengenäht. Die Mädchen und Frauen haben danach nur einen kleinen Ausgang aus der Scheide für Ausscheidungen. Oft kommt es zu Entzündungen und auch Blutungen nach der Beschneidung. Viele beschnittene Frauen spüren weniger Lust und haben Schmerzen beim Sex. Durch die Beschneidung kommt es auch noch später zu gesundheitlichen Schäden. Die weibliche Genitalverstümmelung ist in Europa gesetzlich verboten.

Female genital mutilation

Female genital mutilation is also sometimes called circumcision. The clitoris is removed, and sometimes also parts of the inner labia. Sometimes the labia are also sewn together. Afterwards, the girls and women only have a small opening from the vagina for excretions. Often the women and girls experience inflammation and also bleeding after circumcision. Many circumcised women feel less pleasure and have pain during sex. The circumcision also causes health problems later on. Female genital mutilation is forbidden by law in Europe.