Über das Projekt Zanzu

Migrantinnen und Migranten, die aus vielen verschiedenen Gründen erst relativ neu in Deutschland eingetroffen sind, z. B. Heiratsmigrantinnen aus der Türkei, EU-Binnenmigranten aus Bulgarien und Rumänien, Flüchtlinge aus der arabischen Region und aus Afrika, verfügen häufig noch nicht über die in Deutschland notwendigen Sprach- und Landeskenntnisse.

Zudem ist in vielen Herkunftsländern der Zugang zu Wissen über die verschiedenen Aspekte der sexuellen Gesundheit eingeschränkt und meist nicht Gegenstand der Schulbildung. Dies kann zu Ängsten und Unsicherheiten führen.

Zanzu unterstützt Migrantinnen und Migranten dabei, diese Ängste und Unsicherheiten abzubauen und fördert den Wissenserwerb im Bereich sexueller Gesundheit. Das Portal wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Kooperation mit der belgischen Nichtregierungsorganisation Sensoa entwickelt, begleitet durch ein nationales und ein internationales Beratungsgremium, in dem u. a. die Weltgesundheitsorganisation (WHO – Regionalbüro für Europa) vertreten ist.

Zanzu - ein Überblick

Zanzu stellt in 13 Sprachen einfach und anschaulich Informationen zu sexueller und reproduktiver Gesundheit zur Verfügung und erleichtert so die Kommunikation über diese Themen, z. B. im Rahmen einer Beratung. Somit erhalten insbesondere denjenigen, die noch nicht lange in Deutschland leben, einen diskreten und direkten Zugang zu Wissen in den Bereichen KörperwissenFamilienplanung und SchwangerschaftVerhütungBeziehungen und GefühleHIV/STI, Sexualität sowie Informationen zu themenverwandten Rechten und Gesetzen in Deutschland.

Zanzu bietet Beratungsstellen sowie Ärztinnen und Ärzten eine konkrete Arbeitshilfe für die tägliche Beratungspraxis. Zurzeit stehen folgende Sprachen zur Verfügung:

So nutzen Sie diese Webseite

Loading Video...

Erstellen Sie ein ZANZU-Lesezeichen auf dem Startbildschirm Ihres Handys oder Tablets.

Android

  1. Besuchen Sie zanzu.de und klicken Sie auf das Kontextmenü mit den 3 Punkten am rechten oberen Bildschirmrand.
  2. Klicken Sie auf „Zum Startbildschirm hinzufügen“.
    (Alternativ klicken Sie erst auf „Als Lesezeichen speichern“, wählen dann über das Kontextmenü über „Lesezeichen“ die ZANZU-Webseite und klicken dann auf „Verknüpfung mit dem Startbildschirm erstellen“.)
  3. Die Verknüpfung zu zanzu.de erscheint dann direkt zwischen den anderen Apps auf Ihrem Startbildschirm.
Besuchen Sie zanzu.de und klicken Sie auf das Kontextmenü mit den 3 Punkten am rechten oberen Bildschirmrand.
Klicken Sie auf „Zum Startbildschirm hinzufügen“.
Die Verknüpfung zu zanzu.de erscheint dann direkt zwischen den anderen Apps auf Ihrem Startbildschirm.

IOS

  1. Besuchen Sie zanzu.de und klicken auf das Teilen-Icon.
  2. Klicken Sie auf „Zum Homebildschirm hinzufügen“.
  3. Die Verknüpfung zu zanzu.de erscheint dann direkt auf Ihrem Startbildschirm.
Besuchen Sie zanzu.de und klicken auf das Teilen-Icon.
Klicken Sie auf „Zum Homebildschirm hinzufügen“.
Die Verknüpfung zu zanzu.de erscheint dann direkt auf Ihrem Startbildschirm.

Wörterbuch und Übersetzungen

Über uns

Zanzu ist ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und Sensoa, dem Flämischen Expertenzentrum für Sexuelle Gesundheit.

Weitere Informationen zu uns

Sie suchen Hilfe? Hier finden Sie eine Beraterin oder einen Berater.

Hilfe